Sonntag, 27. Mai 2018

Achtung - Blogumzug


Nachdem ich auf meiner Blogroll immer mehr Blogs schließen sah und meine Mailkästen mit Hinweisen auf das Datenschutz-Trallala überflutet wurde, konnte ich meine Augen nicht mehr verschließen.

Natürlich hatte ich mich zunächst daran gemacht und versucht, diesen Blog möglichst DSGVO-Sicher zu bekommen (und hoffe, es ist mir auch weitestgehend gelungen). Aber während dieser Arbeiten bin ich immer wieder auf so Ärgernisse vom Google-Blogger gestoßen. Ständig werde ich, wenn ich den Blog-Generator öffne, auf irgendwelche anderen Dienste angesprochen. Google hat gefühlte 100.000 Applikationen und verteilt seine Daten munter auf allen. So gibt es z. B. für den Blog einen eigenen Bilderdienst, der eben nicht nur auf den Blogger beschränkt ist, sondern auch von extern zugegriffen werden kann. Manchmal weiß ich gar nicht, bei welchen Diensten ich nun explizit angemeldet sein muss, um Kunde zu sein oder welche Dienste einfach so mitlaufen.

Dazu kommt, dass viele Funktionen oft total sperrig sind (z. B. eben diese Verwaltung der Bilder).

Oft las ich im Netz, dass das unter Wordpress viel einfacher sein soll. Es auch wesentlich mehr Optimierungsmöglichkeiten gibt, mehr Foren, mehr Dies und Das.

So entwickelte sich langsam der Wunsch, zu Wordpress zu ziehen. Nicht wegen der DSGVO, sondern weil ich einfach mehr Kontrolle über meine Daten haben möchte. Die DSGVO war jetzt nur ein willkommener Anlass.

Und so habe ich mir tatsächlich die letzten Nächte um die Ohren gehauen und alles auf meine neue Website gebeamt, vieles angepasst etc. und kann nun mein neues Werk stolz präsentieren:

Mein neuer Blog läuft unter https://www.tinashandcrafts.de

Da ich keine Weiterleitung will (ich werde mich über Kurz oder Lang ganz von Google verabschieden), muss ich mir nun auf meiner neuen Page wieder mühevoll meine Leser zusammensammeln. Das hat auch Auswirkung auf die erst recht junge Taschen-Themen-Linkparty. Trotzdem hoffe ich, dass sich nach und nach immer mehr Leute zu meiner neuen Page "verlaufen" werden und ich somit nach und nach wieder die gewohnte Zahl an Lesern zurück gewinne.

Sehen wir uns auf meiner neuen Page?

Liebe Grüße wünscht Euch

Tina


Montag, 21. Mai 2018

Motto MMM Jumpsuit - Vorüberlegungen

Am 20. Juni wird es einen Motto-Tag bei Me Made Mittwoch mit dem Thema Jumpsuit geben. Schon lange, lange hege ich den Gedanken, einen Jumpsuit zu nähen.

Der erste, der mir im Gedächtnis blieb, stammt bereits aus dem Jahre 2013 aus der Burda 02/2013 #124:


Sonntag, 20. Mai 2018

Stoffdiät 2018 - Update, wenn ein Bestandsstoff nicht reicht

Dieses Mal geht es bei der Stoffdiät von Küstensocke darum wenn ein Bestandsstoff nicht reicht. Als Alternative kämen Colourblocking, Patchwork & Co. in Frage. Damit habe ich allerdings (noch) nicht so viele Erfahrungen, deshalb werde ich mich hauptsächlich bei den anderen inspirieren lassen und dann vielleicht beim nächsten Termin etwas zu berichten haben.

Letztes Mal waren Gruselstoffe das Thema und ich konnte inzwischen tatsächlich einen meiner Gruselstoffe verarbeiten und fand ihn am Ende gar nicht mehr so gruselig. Diese Tasche nähte ich für meinen Bruder. Beim Verarbeiten des Stoffes fiel mir auf, dass er etwas Retro ist und ich bin glatt am Überlegen mir selbst daraus auch noch eine Tasche zu machen, allerdings mit Hippie-Blumen.


Meine Fehler bei der Singer 14SH654 Overlock

Fünf Jahre kämpfte ich mit meiner Overlock, einer Singer 14SH654, die es damals relativ günstig beim Aldi gab. Sie wollte einfach keinen brauchbaren Stich zaubern. Mit viel Rumprobieren kam so etwas ähnliches wie ein Overlock-Stich zustande, aber nichts war so schön, wie die Overlock-Nähte in meiner Nähschule. Hätte ich diese Maschine nicht geschenkt bekommen, ich hätte sie längst auf den Müll geworfen und sie gegen eine wesentlich teurere eingetauscht, so wie viele andere aus der Nähschule, die ich regelmäßig besuche.

Durch einen blöden Zufall habe ich nun herausgefunden, warum diese Maschine keine schönen Stiche produzierte.

Nachdem die Maschine wieder einmal längere Zeit einfach nur rumstand, kam ich auf den Gedanken, dass man eine Overlock vielleicht auch mal ölen müsste. Ich begab mich auf die Suche meiner Bedienungsanleitung, fand aber nur die mitgelieferte DVD. Da ich keine Lust mehr auf Suchen hatte, sah ich mir die DVD an und dort wurde erwähnt, dass das Messer standardmäßig auf Rollsaum eingestellt sei!

Halleluja! Schnell stellte ich das Messer anders ein und änderte zusätzlich die Stichlänge und siehe da, meine Overlock kann ganz normale Stiche machen!

Hier der Vorher-Nachher-Vergleich (oben nachher):

Singer 14SH654 Overlock, tinashandcrafts.blogspot.de